Bemerkung melden

Unvollendetes Haus

Der Freiburger Bahnhof in Wrocław, ein Ort, der mit der größten Migration von Bevölkerung der letzten 200 Jahre verbunden ist, verwandelt sich in einen Ort der künstlerischen Diskussion über Migration, Grenzverschiebungen, Quellen der Kultur, menschliche Sehnsüchte und europäische Identität. Über 30 Künstler, die sich u.a. mit Film, Musik, Foto, Bildhauerei, Theater und Installation beschäftigen, kommen zusammen mit jeweils sieben Schriftstellern aus sieben europäischen Ländern. Das Projekt von Stephan Stroux wird in sechs europäischen Städten fortgesetzt, u.a. in Istanbul, Berlin und Lissabon.

August-Oktober 2016

Teilen

Überschrift


Email marketing software powered by FreshMail